Wie man Red Dog Poker spielt

Red Dog Poker

Wie das Spiel Blackjack wird Red Dog Poker auf einem Tisch gespielt, es handelt sich dabei aber mehr um ein Glücksspiel, als das bei manch anderen Spielen in Casinos der Fall ist. Da es scheint, dass es wahrscheinlicher ist dieses Spiel heutzutage in online-Casinos zu finden, haben wir den Schwerpunkt darauf gelegt, wie es dort gespielt wird.

Werte der Karten

Red Dog Poker benutzt ein Spiel mit 52 Karten, in welchem die Karten dieselben Werte bzw. Positionen haben wie beim Poker, Farben sind irrelevant und Asse haben hohen Wert. Im Spiel geht es nur um den „Abstand“ zwischen zwei Karten oder die „Spanne“. Ein Beispiel: Der Abstand zwischen 2 und 9 ist 6.

Eine Wette abgeben

Der Spieler beginnt, indem er eine Wette in dem von ihm gewünschten Betrag an Casino-Chips abgibt. Dies tut man durch Anpassen des Gesamtbetrages im Kasten für den Wetteinsatz für der Casino-Konsole. Man kann die Menge des Wetteinsatzes durch Klicken des „plus“- oder „minus“ – Buttons erhöhen oder verringern.

Spielverlauf

Sobald die Karten ausgeteilt sind, wird ein „Red Dog“ (dieser ist nicht immer rot, sondern hat manchmal auch andere Farben) auf dem Tisch platziert um die Spanne oder den „Abstand“ zwischen zwei Karten anzuzeigen, welche der Dealer davor gezogen hat.

Handelt es sich bei der Hand um zwei nicht aufeinanderfolgende Karten, kann man seinen Einsatz verdoppeln indem man den „erhöhen“-Button klickt. Falls die Einsätze erhöht werden, wird eine dritte Karte gezogen. Zieht der Dealer eine Hand mit aufeinanderfolgenden Karten oder einem Paar, wird keine dritte Karte gezogen.

Verschiedene Arten von Händen:

Hand mit Paar

Um eine Paar-Hand handelt es sich, wenn zwei Karten desselben Wertes vom Dealer gezogen werden (zum Beispiel zwei Damen). Falls dies passiert, wird der Dealer automatisch eine dritte Karte ziehen und falls diese denselben Wert hat wie die anderen beiden, gewinnt jeder Spieler mit einem Gewinn von 11:1; ist der Wert der dritten Karte unterschiedlich von den andere beiden Karten, so wird die Hand als „push“ bezeichnet und die ursprünglichen Einsätze werden zurückerstattet.

Konsekutive Hand

Wenn Karten mit aufeinanderfolgenden Werten gezogen werden (zum Beispiel 3 und 4 oder Dame und König), wird dies als konsekutive Hand bezeichnet. In diesem Fall wird der Dealer keine dritte Karte ziehen, die Hand wird zum „push“ und die Einsätze der Spieler werden diesen zurückerstattet.
Nicht-konsekutive Hand

Dies ist der am meisten gezogene Hand-Typus im Spiel Red Dog Poker und bezieht sich auf die Hand in welcher der Dealer Karten zwei nicht aufeinanderfolgenden Karten zieht. Der Dealer wird die Spanne zwischen den beiden Karten ansagen und den Red Dog auf dem Tisch platzieren um diese anzuzeigen. Die Spanne kann als die Werte verstanden werden, die zwischen den beiden gezogenen Karten liegen, zum Beispiel, falls die beiden gezogenen Karten eine 2 und ein Bube sind, beträgt der Wert der Spanne 8, da acht Werte zwischen der 2 und dem Buben liegen (nämlich 3,4,5,6,7,8,9 und 10).

Sobald der Abstand angekündigt und markiert wurde (durch den Red Dog) , haben die Spieler die Möglichkeit, ihre Einsätze um dieselbe Menge, die der ursprüngliche Einsatz betrug, zu erhöhen. Dies muss getan werden, bevor der Dealer die dritte Karte zieht. Man muss seinen Einsatz nicht erhöhen und kann auf seinem ursprünglichen Einsatz verbleiben („stand“), indem man den „stand“-Button auf der Casino-Armaturentafel klickt. Wenn man sich erst dafür entschieden hat entweder den Einsatz zu erhöhen oder auf dem ursprünglichen stehen zu bleiben, wird die dritte Karte gezogen.

Falls der Wert der dritten Karte zwischen den beiden Werten der anfänglich gezogenen Karten liegt, gewinnen die Spieler, wenn der Wert der dritten Karte aber gleich der einer der ersten beiden ist, ist die Wette verloren. Ein „push“ kommt bei nicht-konsekutiven Händen nicht vor.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>